Mittelschule Kissing

 

 

Schuljahr 2020/2021

Aktuelle Informationen

 


Information vom 09.11.2020

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat folgende Richtlinien veröffentlicht:

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen
bei Kindern und Jugendlichen in Schulen
- Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte –
Stand: 06.11.2020

 

 Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

 Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten, grippeähnlichen Krankheitssymptomen wie ...

 - Fieber
 - Husten
 - Hals- oder Ohrenschmerzen
 - starke Bauchschmerzen
 - Erbrechen oder Durchfall

  ... ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

 Falls Ihr Kind eine/n Arzt/Ärztin benötigt, so nehmen Sie bitte Kontakt auf. Ihr/e Arzt/Ärztin entscheidet, ob ein Covid-19-Test  
 nötig ist und bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen bis zum erneuten Schulbesuch.


 Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn ..

 - die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden keine Krankheitssymptome mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und  
    gelegentlichen Husten),
 - die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden fieberfrei war,
 - zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Covid-19-Test vorliegt (Entscheidung über      
   Erforderlichkeit trifft Arzt).

 Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber,
 gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?

 Für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 gilt:

 - An dem Tag, an dem die Symptome aufgetreten sind, ist der Schulbesuch nicht erlaubt.
 - Der Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden nach Auftreten der Symptome kein Fieber  
   entwickelt wurde.

 - Zusätzlich ist ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Covid-19-Test erforderlich (Entscheidung über  
   Erforderlichkeit trifft Arzt




Information vom 23.10.2020

 

Alle innerhalb der Schulen ergriffenen Maßnahmen basieren auf Entscheidun-gen der Koordinierungsgruppe Corona des Landkreises Aichach-Friedberg.

Diese Maßnahmen, die ab 23.10.2020 gelten, lauten wie folgt:

 

- Die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände besteht weiterhin.

- Es erfolgt keine Teilung der Klassen.

- Nach einer überstandenen Krankheit mit leichten Erkältungssymptomen
  muss der Schule entweder ein negativer Test auf Sars-CoV-2 oder ein
  ärztliches Attest in Form einer „Gesundschreibung“ vorgelegt werden, bevor
  Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen kann.

Diese Regelungen gelten, so lange der Landkreis auf der Liste der Landkreise mit einem Inzidenzwert von 50 oder mehr, die auf der Website des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP) veröffentlicht wird, gelistet ist.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf der Website des Landkreises unter www.lra-aic-fdb.de/com.

 
Information vom 19.10.2020

 

 

Aufgrund des Inzidenzwerts von 47,53 (Stand 19.10., 8 Uhr) und somit dem ersten Tag unter 50 herrscht Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, zu beachten ist vor allem die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes am Sitzplatz für alle Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen. Das Wechselmodell für den Unterricht tritt derzeit nicht in Kraft. Erst wenn der Wert sechs Tage lang unter dem Grenzwert  von 50 liegt, ändern sich diese Regelungen.

 
Information vom 18.10.2020

 

 

Aufgrund des Inzidenzwerts (7-Tage-Inzidenz über 50) herrscht wieder Maskenpflicht am Sitzplatz im Klassenzimmer. Die endgültige Entscheidung hierüber liegt beim zu-ständigen Gesundheitsamt (in Abstimmung mit der Schulaufsicht).

Auf der Homepage des Landratsamts Aichach-Friedberg ist die folgende Information veröffentlicht worden - Stand Sonntag 18:00 Uhr:

 

Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises liegt aktuell bei über 50 (Stand Sonntagmittag: 51,24). Damit gelten ab Montag, 19. Oktober 2020 bis auf weiteres die Regelungen im nächsten Absatz. Wird der Inzidenzwert von 50 für den Landkreis überschritten, gelten - entsprechend der Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung - ab 0:00 Uhr des darauffolgenden Tages folgende Regelungen für den Landkreis:

 

  • In Schulen und Kindergärten tritt Stufe 3 des Drei-Stufen-Plans des Kultusministeriums in Kraft; bis auf Weiteres zunächst nur die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes am Sitzplatz für alle Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und aller Schularten

Quelle: https://lra-aic-fdb.de/landratsamt/fachbereiche/abteilung-3-oeffentliche-sicherheit/gesundheitsamt/informationen-zum-coronavirus (18.10.2020)

 

Bereits getroffene Regelungen für das Schuljahr 2020/2021 erfolgten bereits in einem gesonderten Elternbrief.



Die Hompage wird bei neuen Regelungen zeitnah aktualisiert.

 

 

 

Für Nachfragen steht Ihnen die Schulleitung selbstverständlich zur Verfügung.

 

Ihre Schulleitung


Download
Ein- und Ausgänge für die verschiedenen Klassen
Klassen Pause+Ein- und Ausgänge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.7 KB
Download
Einteilung der Zonen für die Pause - Klassen 5a und 5b
Pausenplan 20-21-Klassen 5a 5b.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.2 KB
Download
Einteilung der Klassen für die Pause - Klassen 6 - 10
Pausenplan 20-21-Klassen 6-10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.0 KB

 

 

Familienstützpunkt Süd erweitert Telefonsprechzeiten

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung befinden sich Familien in einer ungewohnten und herausfordernden Situation. Alltagsroutinen fehlen weil Kitas, Schulen und Freizeitangebote geschlossen sind. Dementsprechend bietet der Familienstützpunkt Süd vermehrt Telefon- und Emailberatung an um Ansprechpartner zu sein.

 

Dem Anrufbeantworter können Sie die aktuellen Sprechzeiten entnehmen.

 

 

Kontaktdaten: Telefon 08233 795177
Email: familienstuetzpunkt-sued@kjf-kjh.de

                                                                         

Schulpsychologische Beratung
in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen

                                 wegen COVID-19

 


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in diesen für uns alle ungewöhnlichen Zeiten bietet die Schulpsychologische Beratungsstelle täglich von

          Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 11:00 Uhr

                                        unter der Nummer 08251 92410

telefonische Beratung an.

Selbstverständlich werden alle Anliegen vertraulich behandelt!

                     Wir freuen uns, wenn wir Sie/euch unterstützen können!


gez.                                                                         gez.
Ruth Spannagl-Schulan                                       Ingrid Hillenbrand
Schulpsychologin, Beratungsrektorin               Schulamtsdirektorin


Mittelschule Kissing
Pestalozzistraße 2

86438 Kissing

Tel:  08233-7907-451

Fax: 08233-7907-452

verwaltung@mskissing.de