Tischtennis im Sportunterricht der Mittelschule Kissing


Eine tolle Abwechslung erwartete die Mädchen der Klassen 7a und 7bM im Sportunterricht des zweiten Halbjahres: Herr Johann Hamberger vom KSC Kissing nahm sich wiederum Zeit, für fünf Doppelstunden an die Mittelschule zu kommen und den jungen Sportlerinnen diese schnelle Rückschlagsportart näherzubringen.

 

Schnell begriffen die Mädchen die Wichtigkeit des Aufschlags, konnten Vorhand von Rückhand unterscheiden und lernten, dass man im Tischtennis von einem Tisch, nicht von einer Platte spricht.

 

Begeistert wurde unter der Anleitung von Herrn Hamberger geübt, so dass dieser stolz bei jeder Teilnehmerin beträchtliche Lernfortschritte erkennen konnte. Für so viel Spaß und Freude bedankten sich die Mädchen am Ende ganz herzlich bei Herrn Hamberger, der sogar für jede Sportlerin noch einen Schlüsselanhänger mit der Gravur „KSC“ mitgebracht hatte.

 

Tischtenniskooperation Kissinger SC und MS Kissing

 

Die aktuellen Coronabestimmungen verändern den Sportunterricht in der Schule. So ist derzeit Sport nur mit Maske erlaubt, Kontaktsportarten sind verboten, ebenso erscheint laufintensiver Sport wenig  sinnvoll.

Der Anruf beim Kissinger SC (Abteilung Tischtennis), ein gemeinsames Projekt „Schule und Verein“ zu initiieren, wurde seitens des Vereins sehr freundlich, offen, kooperativ und kameradschaftlich erwidert.

 

In der Zeit zwischen den Herbstferien und Weihnachten nehmen sich die zwei Vereinsmitglieder Johann Hamberger und Rudi Strauch die Zeit, der Klasse 10aM ein professionell geführtes Training anzubieten. Die beiden lieben ihre Sportart, möchten  den Schüler*innen etwas zurückgeben und die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein wiederaufleben lassen. Vielleicht findet sich dadurch Nachwuchs für den Verein. Johann Hamberger zeigt den Schüler*innen, wie man Tischtennis von Grund auf erlernt, Rudi Strauch gibt den fortgeschrittenen Spieler*innen wertvolle Tipps zur Beinarbeit, zur Spieleröffnung oder zum Kontern.  Die Klasse nimmt die Tipps der beiden Trainer gerne an, ist mit großer Begeisterung an den Tischen und findet, dass Tischtennis eine sehr interessante Abwechslung zum normalen Sportunterricht ist. Manch einer merkt, dass Tischtennis ganz schön anstrengend sein kann.

 

Vielen Dank nochmals an Herrn Hamberger und Herrn Strauch für Ihre Zeit und Freude, den Schüler*innen Tischtennis näher zu bringen!

 

Ackerdemie September 2021

Nach dem ersten Anbau im Frühjahr des Schuljahres 20/21 mit Schülern der ehemaligen 10. Klasse , erfolgte im Juni 2021 mit Schülern der ehemaligen 5. und 6. Klassen die zweite Pflanzung - hier nun einige Ergebnisse der gärtnerischen Tätigkeiten... Klasse!

Foto: Lara S., 6a

Eine großartige Schülerfirma „Löschzug“

 

Seit 2013 ist die Schülerfirma „Löschzug“ fester Bestandteil der Mittelschule Kissing. Sie sorgt für den Getränkeverkauf in den Pausen, vor dem Unterricht und bei verschiedenen Veranstaltungen. In den Bereichen Bestellung, Abrechnung und Verkauf sind traditionell die Schülerinnen und Schüler der siebten M-Klassen tätig.

 

Im Schuljahr 2020-2021 gestalteten sich viele Dinge unseres Alltages anders als sonst. Kein Problem für unsere Schülerfirma Löschzug. Verlässlich, verantwortungsbewusst, zielgerichtet und unheimlich fleißig engagierten sich die BetreiberInnen des Löschzuges. Im Wechselunterricht übernahmen sie völlig unkompliziert abteilungs-übergreifend Aufgabenbereiche, die Schülerfirma funktionierte immer.

 

Dafür, liebe Kinder, ein riesengroßes Dankeschön! Das habt ihr wirklich bravourös gemacht.

 

Im neuen Schuljahr 2021-2022 wird die 7bM, angeleitet von den letztjährigen Betreibern des „Löschzuges“, die Firma übernehmen.